Vor dem Delltor 9 | 46459 Rees | Tel. +49 (0) 28 51 - 14 14
Mo. - Fr.: 9:00 - 13:00 und 14:30 - 18:30 Uhr | Sa. 9:00 - 13:00 Uhr


SONNENBRILLEN MIT SEHSTÄRKE

Brillenträger können sich eine Sonnenbrille mit passenden Korrektionsgläsern in ihrer Stärke anfertigen lassen Die gute Optik bleibt: Die Korrektionswirkung sieht man Sonnenbrillen nicht an. Auch wenn Sonnenbrillengläser stark gebogen sind, was ihnen einen lässigen, modischen Look gibt, können derartige Scheiben dank modernster Produktionsverfahren mit passender Korrektion gefertigt werden. Auch auf selbsttönende Gläser müssen Fehlsichtige nicht verzichten. Für Träger einer Gleitsichtbrille besteht ebenfalls die Möglichkeit, sich eine getönte Gleitsicht-Sonnenbrille anzuschaffen. Die Kosten sind jedoch im Vergleich zu anderen Sonnenbrillen ziemlich hoch. Welche Glasvariante optimal schützt und gleichzeitig für scharfe Sicht sorgt, kann bei einem ausführlichen Beratungsgesprächs mit dem Augenoptiker ermittelt werden.

KONTRASTE UND SCHUTZ

Braune, graue und grüne Gläser sind universell einsetzbar und sehr beliebt für Allzweck-Sonnenbrillen. Sie verfälschen die Farben der Umgebung am wenigsten.Gelb- und orangefarbene Brillengläser erhöhen die Kontraste. Auch bei wechselnden Lichtverhältnissen – etwa plötzlicher Nebel - ist die Sicht noch detailgenau. Jedoch: nicht jeder fühlt sich wohl damit und auch der Blendschutz ist eher gering.Blaue Gläser bieten einen leichten Blendschutz bei klarer Sicht. Farblose Gläser schützen die Augen und verfälschen die Umgebungsfarbe nicht.

VERLAUFSTÖNUNGEN BEI SONNENBRILLEN

Verlaufstönungen sind eine besonders raffinierte Variante: Eine Lichtdämpfung im oberen Bereich des Glases und eine hellere Tönung im unteren Bereich sorgen für eine blendfreie Sicht nach oben und eine erhöhte Kontrastsicht auf den Boden. Vorteil: Entfernungen können so besser eingeschätzt werden.Achtung: Die Intensität der Tönungsfarbe hat nichts mit dem UV-Schutz zu tun, sondern nur mit der Stärke des Blendschutzes. Anders gesagt: Auch die dunkelsten Gläser schützen die Augen nicht, wenn ein UV-Filter fehlt. Im Dunklen öffnet sich die Pupille, statt sich, wie bei Helligkeit, zusammenzuziehen. Fehlt der UV-Filter, treffen die UV-Strahlen ungefiltert aufs Auge und können es schädigen.

SELBSTTÖNENDE GLÄSER

Selbsttönende Gläser passen sich jeder Sonneneinstrahlung an. Sie werden automatisch dunkler oder heller, wenn sich die Lichtverhältnisse verändern. Der Fachmann spricht von „phototropen“ Gläsern, was aus dem Griechischen übersetzt „lichtwendig“ heißt. Selbsttönende Gläser bieten immer Schutz vor Blendung und verstärken zusätzlich das Kontrastsehen. Die Technik ist mittlerweile so ausgefeilt, dass sich die Gläser binnen kürzester Zeit auf veränderte Lichtverhältnisse einstellen und bereits innerhalb von 30 Sekunden zwischen 10 bis 90 Prozent dunkler sein können als zuvor. Für Autofahrer sind die meisten selbsttönenden Gläser nicht geeignet. Der Grund: Eventuell verdunkeln sich die Gläser nicht ausreichend, um vor dem grellen Sonnenlicht zu schützen, da die Scheiben des Autos auch bereits einen Teil der Strahlung filtern.

POLARISIERENDE GLÄSER

Polarisierende Gläser verhindern den Blendeffekt in der Umgebung. Beim Blick in die Ferne erscheinen Landschaft und Umgebung dadurch kontrastreicher. Anders der direkte Blick auf den Weg: da können Kontraste schwächer werden. Polarisierende Gläser eigenen sich gut für Autofahrer: Sie filtern von unten einfallendes Blendungslicht das z.B. von flirrenden oder nassen Straßen sowie von tiefstehender Sonne verursacht wird.

DIE „RICHTIGE“ SONNENBRILLE 

Worauf muss ich beim Sitz einer Sonnenbrille achten?Bei einer Sonnenbrille wäre es kontraproduktiv, wenn das Licht ungehindert ans Auge kann.Hier ist es wichtig, dass das Licht bei leicht geneigtem Kopf wie beispielsweise beim Wandern, Radfahren oder Lesen in einem Liegestuhl keine Chance hat, von oben ins Auge zu treffen.Perfekt ist eine Sonnenbrille dann, wenn auch bei geneigtem Kopf kein Licht ans Auge kommt. Die Funktionalität sollte immer Priorität vor modischen Aspekten erhalten. Sonnenbrillen für Damen sollten außerdem die Möglichkeit bieten, die Brille wie einen Haarreif in die Haare stecken zu können. Metallbrillen mit Stegen sind hier ungeeignet, da die Haare sich in den Stegen verfangen.

SONNENBRILLE ÜBER BRILLE (COVERBRILLEN)

Die Coverbrille ist eine einfache Möglichkeit eine Sonnenbrille trotz benötigter Sehwerte zu nutzen. Sie wird einfach über die vorhandene Brille gesetzt. Wir bieten Ihnen viele Modelle in verschiedenen Farben (auch mit Polarisation) und Größen. Als komfortable Alternative bieten wir Ihnen ganzjährig unser Komplettbrillenangebot ab 89€ an. Getönte Gläser, passend mit Ihren Sehwerten inklusive hochwertiger Fassung für noch mehr Sehqualität.